"CyberTracker" ist ein komplexes System von Evaluierungsaufgaben für Spurenleser   

 

"Cybertracker (Evaluierung)" ist ein Spurenleser-Bewertungssystem, das in Südafrika von Louis Liebenberg entwickelt wurde. Diese Evaluierungen haben insbesondere die Aufgabe, eine Vergleichbarkeit von Wissen und Können über Kontinentalgrenzen hinweg herzustellen. Es besteht aus zwei Teilen, die sich mit "Tracks&Signs" (Spuren und Zeichen) und dem "Trailing" (Verfolgung von Tierspuren) beschäftigen.

Die CyberTracker-Zertifizierung ermöglicht es Spurenlesern, Jobs im Bereich Ökotourismus, als Ranger in Anti-Wilderei-Einheiten, bei der Überwachung von Wildtieren und in der wissenschaftlichen Forschung zu bekommen. Diese Spurenleser-Zertifizierung hat seit 1994 zu einem zunehmenden Grad an Spurenlese-Fertigkeiten in Afrika, den USA und in Europa geführt und damit das Spurenlesen als modernen Beruf wiederbelebt. Neben der Wirksamkeit des Systems als faires und repräsentatives Vergleichsmaß für die Spurenleser, ist es auch ein hervorragendes Lehrmittel.

 

 

Weitere Informationen zu den Zertifizierungen bzw. zu Kursen zum Erlernen und Festigen der Fähigkeiten des Spurenlesens in Deutschland gibt es auf der Webseite der Wiildnisschule Wildniswissen >>>.

Zu internationalen Zertifizierungen gibt auf u.a. auf diesen Webseite Informationen:

European Wildlife Tracking (Northern Europa)

CyberTracker Certification (Liebenberg, Südafrika)

TrackerCertification (North America)

Track&Sign Certification (David Moskowitz, Northern America)

Tracker Certification (John Ryder, UK)